Sonntag, 22. September 2013

Die Suche nach ...

 

Das Coverbild oder die Geschichte. Was war zuerst da?

Meistens gibt es erst die Story, bevor ein Schriftsteller oder sein Verlag, sich auf die Suche nach einem geeigneten Bild macht. Aber ich kenne auch Autoren, die ein schönes Bild finden und dazu eine Story schreiben.

Die Suche nach einem Coverbild ist sehr schwer. Das zeigt sich schon allein daran, dass ihr sicher selbst schon so manches Mal festgestellt habt: Das Cover passt doch gar nicht zu der Geschichte. Oder: Soll das die Hauptprotagonistin sein? Die habe ich mir aber ganz anders vorgestellt. Was hat eine nebelige Wiese mit dem Inhalt zu tun? Wieso haben die so ein hässliches Bild genommen?
Die Antworten? Geschmäcker sind verschieden und wenn das Bild nicht extra für die Geschichte gezeichnet wurde oder die Story zu dem Bild verfasst wurde, kann man nur aus dem vorhandenen Fundus wählen. Und wenn dann die Suche noch jemand übernimmt, der die Story nicht einmal kennt, sondern nur den Titel liest, tja. Was soll dann daraus werden? Darum steht für mich fest: Welche Bild genommen wird, das entscheide ich als Autor!

Es gibt viele Bilder, insbesondere von dem Maler Luis Royo, die mich beim Schreiben inspirieren, doch das Coverbild, wähle ich immer erst kurz vor der Veröffentlichung, also nach der Fertigstellung der Geschichte, aus.So war es bei dem ersten Band meiner Reihe, Der Pakt, und so ist nun auch bei Der Verrat, der im November erscheinen wird. Erst die Story und dann das Bild.
Luis Royos Werke sind aus kostengründen leider für mich nicht verwendbar. 

Und wieder stehe ich vor den gleichen Fragen wie im Sommer diesen Jahres:
WO bekomme ich ein Bild her, aus dem ein Cover erstellt werden kann?
WIE soll es aussehen?
WAS passt thematisch zu der Story?
WAS passt zu dem Cover des ersten Bandes, damit die einzelnen Bände als Reihe zu erkennen sind?
DARF ich das erwählte Bild überhaupt verwenden und was kostet das? (Thema Lizenzen)
Gefällt das Bild nicht nur mir, sondern auch dem Leser?
Weckt das Buch ein Kaufinteresse, macht es neugierig?

So wühlte ich mich unter Berücksichtigung dieser Fragen durch die Weiten der Lizenzbilderanbieter im www mit einer vagen Vorstellung, was ich gerne hätte … und finde es nicht. Also wird weitergesucht, gesucht und gesucht. Einige Bilder in die engere Auswahl aufgenommen, wieder entfernt, geflucht, geschimpft, geärgert und … weiter gesucht.

Und dann habe ich endlich zwei Bilder gefunden, die doch so ganz anders sind von dem, was ich im Kopf hatte, und als Coverbilder doch geeignet sind. Gut, dass man nicht allein auf der Welt ist, so habe ich die Fotos einigen lieben Freunden gezeigt und mir ihre Meinung angehört. Und die Wahl ist nun gefallen.
Dieses Bild, was ich hier gepostet habe, wird Grundlage des Covers: Der Verrat – Zwischen Göttern und Teufeln, Band zwei

In den nächsten Tagen, zeige ich euch auf meinem Blog, die einzelnen Bearbeitungsschritte bis hin zum fertigen Buchdeckel. Über eure Anregungen und Kommentare freue ich mich sehr.

Dunkle Grüße
 
                                                        Eure Laya Talis

Kommentare:

  1. Das Bild passt gut zu dem Titel!!!
    Ganz........... viel ERfolg, und Gratulation

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sabine.
      Es wird natürlich noch einiges daran bearbeitet werden, aber mit der Wahl bin ich schon sehr zufrieden.
      LG
      Laya

      Löschen